Zum Hauptinhalt springen

Schritt
für Schritt

moodgym besteht aus fünf interaktiven Programmbausteinen.

Diese Bausteine können Sie in selbst gewählter Geschwindigkeit und Intensität bearbeiten, so lange und wann immer Sie möchten. Einzig die Reihenfolge ist vorgegeben. Lassen Sie sich nach jedem Baustein Zeit, um die Erkenntnisse und Übungen im Alltag auszuprobieren und zu trainieren. Veränderung braucht Zeit!

Sie werden von mehreren Beispielpersonen durch das gesamte moodgym-Programm begleitet. Wenn Sie die einzelnen Personen anklicken, erfahren Sie mehr über sie. Anhand dieser Charaktere erleben Sie Beispielsituationen aus dem alltäglichen Leben und erfahren, wie diese Personen mit solchen Problemen im Alltag umgehen.

Baustein 1: Gefühle

In diesem Baustein (Dauer: ca. 20 Minuten) liegt der Fokus auf Gefühlen und wie diese unsere Gedanken beeinflussen. Die einzelnen Übungen beschäftigen sich mit verschiedenen grundsätzlichen Fragen: Wie nehmen wir Situationen wahr? Wie fühlen wir uns dabei? Ziel soll es sein, die eigene verzerrte Wahrnehmung von unterschiedlichen Situationen zu erkennen und an ihnen zu arbeiten. Negative Gefühle, Hoffnungslosigkeit und negative Denkstrukturen sollen aufgedeckt werden. Dadurch lassen sie sich Schritt für Schritt in positives Denken und Fühlen umwandeln.

Baustein 2: Gedanken

In diesem Baustein (Dauer: ca. 25 Minuten) liegt der Fokus auf unseren Wünschen und Hoffnungen. Die einzelnen Übungen beschäftigen sich mit der Art und Weise unseres Denkens und unserer Gedankeninhalte. Warum denken wir so wie wir denken? Was denken wir von uns selbst? Was würden wir stattdessen lieber denken? Ziel soll es sein, die eigenen Bedürfnisse überhaupt einmal wahrzunehmen, verzerrte Ansprüche an sich selbst sowie über Jahre erlernte Denk-Schemata zu identifizieren.

Baustein 3: Alternative Gedanken entwickeln

In diesem Baustein (Dauer: mindestens 30 Minuten) werden Strategien vermittelt, wie Sie verzerrte Gedanken und Bedürfnisse hinterfragen und verändern können. Der Fokus liegt auf der aktiven Bearbeitung der vorher von Ihnen identifizierten negativen Denkmuster und Ansprüche. Zudem beschäftigen Sie sich hier mit positiven Aktivitäten. Ziel dieses Bausteins ist es, zu lernen, so sein zu dürfen, wie Sie sind. Sie lernen Denkmuster zu verändern, die nicht hilfreich sind, und wieder mehr Freude durch angenehme Aktivitäten zu erleben.

Baustein 4: Weg mit dem Stress

Im vierten Baustein (Dauer: individuell, je nach Anteil der Entspannungsmethoden) liegt der Fokus auf Ihren persönlichen Stressfaktoren im Alltag, wie Sie diese erleben und wie Sie mit ihnen umgehen. Das Ziel soll es sein, dass Sie verstehen, wie Stress entsteht, welche Möglichkeiten der Entspannung es für Sie gibt und wie Sie Ihren persönlichen Umgang mit Stress positiv verändern können.

moodgym enthält neben psychoedukativen Informationen zur Stressentstehung und Stressprävention konkrete Entspannungsübungen, die jeder Mensch anwenden kann. Dazu gehören eine Übung zu Progressiver Muskelrelaxation, eine Achtsamkeitsmeditation und eine Entspannung mit Musik.

Baustein 5: Beziehungen

In diesem Baustein (Dauer: individuell, ca. 25 Minuten) liegt der Fokus auf Problemen in Ihren derzeit bestehenden Beziehungen und einem besseren Umgang mit Beziehungsproblemen. Ziel soll es sein, „typische“ Gedanken und Gefühle in Ihren verschiedenen Beziehungen zu bearbeiten und einfache Problemlösestrategien für einen besseren Umgang mit solchen Problemen zu erlernen.

Arbeitsbuch-Bereich

Ihre Ergebnisse und Antworten in den interaktiven Fragebögen und zu den Wissensfragen werden in Ihrem persönlichen Arbeitsbuch gespeichert.