Zum Hauptinhalt springen

Hilfe im Notfall
Informationen Deutschland

Wenn Sie Selbstmordgedanken haben

Wenn Sie Selbstmordgedanken haben, gibt es Menschen, die Ihnen in dieser Krise helfen können.

Auf dem schnellsten Weg erhalten Sie Hilfe, wenn Sie die 112 (Notruf) wählen oder sich in die Notaufnahme eines Krankenhauses begeben und dort sagen, dass Sie über Selbstmord nachdenken.

Sie können sich aber auch Ihrem Hausarzt, einem niedergelassenen Psychiater oder Psychotherapeuten anvertrauen. Auch in psychiatrischen Institutsambulanzen finden Sie Hilfe.

Speziell geschulte Menschen helfen Ihnen auch bei der TelefonSeelsorge unter der Nummer 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222. Die TelefonSeelsorge steht Ihnen kostenlos und anonym 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Sie ersetzt jedoch keine Behandlung von Depression.

Wenn Sie jemanden kennen, der Selbstmordgedanken hat

Selbstmordgedanken müssen ernst genommen werden. Versuchen Sie die Person dazu zu bringen, Kontakt mit dem Notdienst, einem (Haus-)Arzt oder einem anderen zuständigen Verantwortlichen aufzunehmen.

Wenn Sie selbst Unterstützung dabei benötigen, wie Sie Hilfe leisten können:

TelefonSeelsorge 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222

Die TelefonSeelsorge bietet 24 Stunden am Tag, auch am Wochenende und an Feiertagen, einen anonymen und kostenlosen Beratungsservice für jeden an. Die TelefonSeelsorge bietet im Internet unter www.telefonseelsorge.de auch Beratungen per Chat oder E-Mail an.

Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“ 0800 - 111 0 333

Die Nummer gegen Kummer bietet montags bis samstags von 14:00 Uhr - 20:00 Uhr einen kostenlosen und anonymen Beratungsservice für Kinder und Jugendliche per Telefon an. Auch die Beratung per E-Mail ist möglich unter www.nummergegenkummer.de.

Selbst wenn die Person Sie gebeten hat, diese Information vertraulich zu behandeln, kann es notwendig sein, darüber zu sprechen.

Wenn Sie nicht in Deutschland sind, können Sie hier Hilfe vor Ort finden: www.befrienders.org