Zum Hauptinhalt springen

Über moodgym

moodgym ist ein interaktives Programm, das Ihnen dabei helfen kann:

  • herauszufinden, ob Sie psychisch belastet sind und Depressions- oder Angstsymptome haben,
  • praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlernen, die Ihnen beim Umgang mit psychischen Belastungen helfen können.

Wer steht hinter moodgym?

moodgym wurde vor 15 Jahren von den Wissenschaftlern der Australian National University (ANU) entwickelt. Die Inhalte von moodgym wurden im Jahr 2001 zum überwiegenden Teil von Frau Professor Helen Christensen und Frau Professor Kathy Griffith erstellt. Unterstützung erhielten sie von Gesundheitexperten, Web- und Grafik-Designern und Softwareingenieuren. Jugendliche aus der Bevölkerung gaben außerdem Rückmeldungen zum Programm.

Die Fortentwicklung und Bereitstellung von moodgym liegt jetzt in den Händen von ehub Health – einem Spin-off-Unternehmen der ANU, das von Mitgliedern des früheren moodgym-Führungsteams geleitet wird.

Aktuell steht moodgym in seiner 4. Version zur Verfügung.

Die deutsche Übersetzung von moodgym wurde vom Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP) der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig in Deutschland erstellt.

Die deutsche Version von MoodGYM wurde ermöglicht von der AOK.

Bestimmungsgemäße Verwendung von moodgym

moodgym wurde für Personen entwickelt, die psychischen Problemen vorbeugen möchten. Das Programm bietet jedoch auch Hilfe und Anleitung bei der Bewältigung von bestehenden Problemen. moodgym eignet sich jedoch nicht für die Behandlung von klinisch relevanten Depressionen oder Angststörungen. moodgym empfiehlt Personen mit Werten von über 2-3 Punkten im Depression-Test, fachkundige ärztliche oder psychotherapeutische Hilfe aufzusuchen.

Die Gründe dafür sind:

  • Einige Übungen des Programms sind möglicherweise für Personen mit hohem Leidensdruck und schweren emotionalen Beeinträchtigungen nicht geeignet.
  • Für Menschen mit hohem Leidensdruck und schweren emotionalen Beeinträchtigungen ist der zwischenmenschliche Kontakt sehr viel hilfreicher als eine Internetseite. Ein Psychotherapeut kann Unterstützung, Motivation sowie konkrete Hilfestellungen für Personen bieten, die sich mit ihren Problemen überlastet fühlen und Schwierigkeiten beim Entwickeln von Selbsthilfestrategien haben.
  • Die Sichtweise einer anderen Person auf die eigenen Probleme kann sehr hilfreich sein.
  • Jeder Mensch ist einzigartig. Ein Standardprogramm ist im Gegensatz zu einem Therapeuten nicht in der Lage, die individuellen Umstände und Problemkonstellationen einer einzelnen Person zu berücksichtigen.

Wie gebe ich Feedback oder kontaktiere das moodgym-Team?

Wenn Sie uns Feedback geben oder das moodgym-Team kontaktieren möchten, senden Sie eine E-Mail an das Support-Team.